Mit dem Aschekreuz in die Fastenzeit – Andacht im Kindergarten St. Jakob Altenmarkt

Mit einer gemeinsamen Andacht in der Turnhalle haben sich die Kinder des Kindergartens St. Jakob in Altenmarkt auf die Fastenzeit eingestimmt. Kaplan Alexander Dyadychenko sprach mit den Kindern über das Fasten – dabei wurde den Kleinen schnell klar, dass Fasten nicht nur einen Verzicht auf Süßigkeiten meint: Auch Augen, Mund, Ohren und Hände können „fasten“, wie er an mitgebrachten Bildern zeigte. Die Ohren können manchmal weghören, der Mund muss nicht immer alles sagen und die Hände können auch mal etwas für andere tun und nicht nur für einen selber. Sich selbst ein wenig zurücknehmen und auf andere schauen – auch das kann fasten meinen. Die Kinder waren ganz bei der Sache und brachten viele eigene „Fastenvorschläge“ ein.

Als sichtbares Zeichen für den Beginn der Fastenzeit und mit den Worten „Jesus liebt dich“ spendete Kaplan Dyadychenko einem jeden seiner Schützlinge zum Ende der Andacht das Aschekreuz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.