Am Sonntag der Weihnachtsoktav begeht die katholische Kirche das „Fest der Heiligen Familie“. Damit wird noch einmal bekundet und hervorgehoben, dass derjenige, der an Weihnachten geboren wurde, Mensch geworden ist in einer Familie; nicht im Sinne eines Randgeschehens, sondern als zentrales Element der Heilsgeschichte.

Dieses Gedenken war auch heuer in der Pfarrei St. Jakob der Anlass für eine besondere Kindersegnung, zu der Pfarrer Dieter Zinecker im Rahmen eines Wortgottesdienstes eingeladen hatte. Zahlreiche Kinder unterschiedlichen Alters mit ihren Eltern und Großeltern waren hierzu in die Pfarrkirche gekommen. Andächtig lauschten sie den Worten des Stadtpfarrers, der ihnen das Geschehen von Weihnachten erklärte und als sichtbares Zeichen hierfür auf das vor dem Altar liegende Kind in der Krippe verwies. Schließlich durften alle Kinder nach vorne kommen und sich segnen lassen. Die kleine Feierstunde fand mit dem Vater unser und weihnachtlichem Gesang ihren Abschluss.

Im Bild: Viele Kinder wurden von Pfarrer Dieter Zinecker gesegnet

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .