Beiträge

Bayerischer Abend der Kolpingsfamilie

Viel Spaß hatten alle beim Bayerischen Abend der Kolpingsfamilie Cham, im passend dekorierten Kolpinghaus. Das Duo Auftakt, Laura Baumeister und Susanne Hausladen, wurden begeistert empfangen und brachten mit ihrem Auftritt jede Menge „typisches Bayern“ in die Runde. Zum Tränenlachen waren die von Elke und Reinhard Lesinski vorgetragenen Toni Lauerer Gschichten.

In der gut besuchten Gaststube war die Stimmung fröhlich. Das anwesende Geburtstagskind wurde von den Auftakt Maderln mit einem Geburstagsständchen überrascht. Die bayerischen Schmankerln, die Kolpingsmitglied und Geschäftsführer des Kolpinghauses Andreas Förster für diesen Abend zusammen gestellt hatte, fanden viel Zuspruch. Sehr zur Freude der Vorsitzenden Gabriele Dahlmann waren auch Nichtmitglieder der Einladung gefolgt.

Bayerischer Abend der Kolpingsfamilie mit dem Duo Auftakt

Stimmungsvoller Bayerischer Abend

Hoch her ging es am vergangenen Samstagabend im Pfarrheim von St. Jakob. Dorthin hatten die Ministranten eingeladen zu einem Bayerischen Abend – mit allerlei Spezialitäten aus bayerischen Landen, sowohl kulinarischer als auch musikalischer Art.

Sehr viele machten von dem verheißungsvollen Angebot Gebrauch und verbrachten bei guter Verpflegung einen unterhaltsamen Abend (s. Bilder). Tolle Preise warteten auf die zahlreichen Gewinner einer „Spaßtombola“ und sorgten zusätzlich für Stimmung. So konnten sich Kaplan Alexander Dyadychenko und seine Ministranten schließlich über einen gelungenen Abend freuen, der erst zu weit vorgerückter Stunde sein Ende fand.

Willkommen zum Bayerischen Abend!

Zu einem „Bayerischen Abend“ laden die Ministranten von Cham St. Jakob auch heuer ein. Am Samstag, 4. Februar, ab 18 Uhr heißen sie im Pfarrheim alle herzlich willkommen, die ein paar vergnügliche Stunden miteinander verbringen möchten.

Für Essen, Trinken und Unterhaltung haben sie, unter der Leitung von Kaplan Alexander Dyadychenko und den Oberministranten Christina Schreiner, Pascal Marcinkowski und Michael Treml, reichlich Vorsorge getroffen und freuen sich darauf, zahlreiche Gäste bewirten zu dürfen. Wer sich also den Minis und der Pfarrei verbunden fühlt – und das sind bekanntermaßen viele – möge die Veranstaltung besuchen.

Ministranten von St. Jakob laden zum „Bayerischen Abend“

Immer wieder im Veranstaltungsprogramm – dabei aber immer wieder neu in Szene gesetzt, und immer aufs Neue ein Garant für tolle Stimmung und gewisse Überraschungseffekte: Der „Bayerische Abend“ der Ministranten von Cham St. Jakob ist längst kein Geheimtipp mehr, sondern bestens bekannt als unterhaltsame Veranstaltung für „Jung und Alt“, die auch ohne Faschingsgewand viel Vergnügliches zu bieten hat.

So laden auch heuer die vielen Mädchen und Jungen unter Leitung ihrer Oberministranten Sophie Kreitinger, Franziska Wutz und Fabian Ried sowie Kaplan Alexander Dyadychenko alle Interessenten herzlich ein, am Samstag, 30. Januar, nach der Vorabendmesse (ca. 18 Uhr) in den Pfarrsaal zu kommen und dort einen heiteren Abend zu erleben. Das Erscheinen in bayerischer Tracht ist gern gesehen, aber selbstverständlich jedermann freigestellt.

Die Ministranten-Küche mit verschiedenen bayerischen Gerichten wird auf Hochtouren laufen und für gute Verpflegung sorgen. Humoristische Einlagen sorgten schon in den vergangenen Jahren stets für beste Stimmung und sind dem Vernehmen nach auch heuer nicht ganz unwahrscheinlich. Es wartet also ein attraktiver Abend auf alle Besucher, die den Ministranten herzlich willkommen sind.

Im Bild: Die Ministranten und Kaplan Alexander Dyadychenko laden herzlich ein zum „Bayerischen Abend“