Vom Wert des Dankens

Erntedank gefeiert wurde am vergangenen Sonntag in allen Gottesdiensten in Cham St. Jakob. Viele Gläubige, insbesondere auch viele Eltern mit ihren Kindern hatten sich am späteren Vormittag zum Familiengottesdienst in der Stadtpfarrkirche versammelt. Sie alle durften sich an einem reich bestückten, farbenprächtigen Erntealtar erfreuen – der doch nur einen winzigen Teil dessen widergeben konnte, was an jährlichem Ertrag geschaffen wird.

Stadtpfarrer Dieter Zinecker führte den Mitfeiernden vor Augen, wie viel an Zeit und Arbeit von Menschenhand für diese Erntegaben aufgebracht werden müsse. Rein gar nichts könne freilich entstehen und geerntet werden ohne den Segen und das wohlwollende Zutun Gottes, dem Schöpfer der Welt und all ihrer guten Gaben.

In der Predigt ging Gemeindereferentin Michaela Maier dem Danke-Sagen auf die Spur. Und machte deutlich, von welch großem Wert und welcher Bedeutung ein ehrlich empfundenes und auch ausgesprochenes Danke im menschlichen Miteinander und ebenso in der Beziehung des Einzelnen zu Gott sei.

Der Dank fand schließlich auch Ausdruck im lebhaften Gesang der Gottesdienstbesucher: „Danke für diesen guten Morgen, danke für jeden neuen Tag …“

Im Bild:
Stadtpfarrer Dieter Zinecker feierte mit den Gläubigen den Erntedank-Gottesdienst
Auch in den Fürbitten der Kinder wurde der Dank großgeschrieben

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.