„Almosen geben“: Die dritte „Säule“ der Fastenzeit, nach dem „Fasten“ und dem „Beten“ ist im Mittelpunkt des Familiengottesdienstes am 3. Fastensonntag gestanden. Zelebrant Kaplan Martin Popp betonte dabei, dass erst die Kombination aller drei Gebote den Menschen zum wahren Christen machen.

„Opa Hans“ war wieder mit „Enkelkind Julian“ auf Wanderschaft unterwegs und hatte ganz praktische Vorschläge für das Almosen geben auf Lager. Julian und die vielen Gläubigen nahmen alle Ratschläge mit Interesse auf und konnten sich Gedanken über ihren persönlichen Umgang zum Thema machen.

Zum Vater unser stießen auch die Besucher der Kinderkirche zum Gottesdienst hinzu und gemeinsam feierte man Eucharistie.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.