Am vergangenen Sonntag hat in der Pfarrei St. Jakob die Reihe der Familiengottesdienste zu den vier Advents-Sonntagen begonnen. Das rührige Vorbereitungsteam hat sich auch heuer zusammengesetzt und ein Konzept entworfen, um die Zeit des Wartens und der Vorfreude auf das Kommen des Herrn thematisch aufzubereiten; „Mit Macht und Herrlichkeit“ hieß es da – in Anlehnung an das Lukas-Evangelium – als Leitsatz zum Auftakt.

Nicht fehlen durfte zu Beginn des schwungvollen Gottesdienstes die feierliche Segnung des großen Adventskranzes vor dem Marienaltar sowie der von den Gläubigen mitgebrachten Kränze und Gestecke durch Stadtpfarrer Dieter Zinecker (im Bild).

In ihrer Predigtansprache machte sich Gemeindereferentin Michaela Maier tiefere Gedanken über die unermesslichen Weiten des Weltalls und dem kleinen Erden-Geschöpf „Mensch“, der trotz seiner Fehlbarkeiten stets Gottes liebend Nähe erfahren und auf dessen Macht und Herrlichkeit vertrauen könne.

Nach dem Schlusssegen war die Freude bei den vielen Kindern und ihren Familien groß: Sie alle wurden mit einem kleinen Adventskranz samt einer „Kerze“ in Papierform bedacht. „Fortsetzung folgt“ meinte dazu Pfarrer Zinecker vielsagend und lud herzlich dazu ein, auch die weiteren Familiengottesdienste im Advent mitzufeiern – um einhergehend damit den Adventskranz durch die drei bislang noch fehlenden Kerzen vervollständigen zu können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.