Im 10.30 Uhr-Gottesdienst am vergangenen, sechsten Sonntag der Osterzeit in unserer Pfarrei wurde besonders auch des kürzlich im Alter von 89 Jahren verstorbenen Monsignore Pfarrer Gregor Zitzmann gedacht, zum Priester geweiht im Jahre 1957 in Regensburg.

Er war als Seelsorger in der hiesigen Stadtpfarrei vom 1. August 1961 bis 16. Oktober 1962 tätig und ging später als Missionar nach Argentinien, wo er Jahrzehnte als Botschafter des Glaubens aus der Oberpfalz wirkte. In der Hauptstadt Buenos Aires ist er kürzlich, am 4. Mai, verstorben.

Zu seinem Gedenken beim Sonntagsgottesdienst waren vor dem Volksaltar die priesterlichen Insignien, Hostienschale, Kelch und Priesterstola, samt einer Gedenktafel mit den Lebensdaten ausgestellt (im Bild). Namentliche Erwähnung fand Zitzmann schließlich auch in den Fürbitten, die der Zelebrant der Messe, Stadtpfarrer Dieter Zinecker, zusammen mit den Gläubigen sprach.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.