Auf sehr fruchtbaren Boden fällt in unserer Pfarrei derzeit das Angebot, mit besonders gestalteten Gottesdiensten und Andachten die Wochen des Advents bewusst zu begehen und sinnvoll zu gestalten, erfreulicherweise in allen Altersgruppen.

Die zahlreichen Besucher in der Pfarrkirche auch am zweiten Adventssonntag, sowohl beim Familiengottesdienst als auch bei der nachmittäglichen Andacht, vor Ort und auch per Livestream, sprechen für sich.

Bei der Andacht bestimmte dieses Mal meditative Orgelmusik und Gesang von Eva Berzl das musikalische Geschehen. Bekannte Weisen, wie „O Heiland, reiß die Himmel auf …“ und „Maria durch ein Dornwald ging …“, waren bestens geeignet, das adventliche Stimmungsbarometer auf beachtliche Höhen anschwellen zu lassen.

Nicht minder ausdrucksstark: Die von Pfarrvikar Pater Jim eingestreuten Gedanken und Texte zum Insichgehen und tieferen Nachdenken; so beispielsweise die Gedanken einer sprechenden Kerze, deren Licht für andere leuchtet und davon „persönlich“ nicht schwächer wird.

Andächtige Stille herrschte da im Kirchenraum, der im warmen Licht der vielen Kerzen die passende Atmosphäre vermittelte.

Mit einem herzlichen Vergelts Gott von Pater Jim an alle Anwesenden für ihr Kommen und Mitfeiern, sowie seinem Segen endete schließlich die besinnliche halbstündige Andacht.

Im Bild:
-Adventliche Besinnung am Sonntagnachmittag für viele Besucher in der Pfarrkirche
-Eva Berzl sorgte für die gelungene musikalische Gestaltung – an der Orgel und mit adventlichem Gesang

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.