Türen öffnen sich, Türen schließen sich – manchmal mit, manchmal ohne großes menschliche Zutun. Die offene Frage, wann das eine und wann das andere eintritt, macht den Vorgang von Haus aus geheimnisvoll und spannend.

Was es mit dem nicht gerade klein geratenen Exemplar der Tür auf sich hat, die derzeit neben dem Marienaltar in unserer Pfarrkirche Platz gefunden hat: Dieses Geheimnis wird sich erst nach und nach klären lassen.

Nämlich im Verlauf der vier Familiengottesdienste an den kommenden vier Adventssonntagen, die jeweils um 10.30 Uhr gefeiert werden. Vorbereitet wurde das Ganze, wie aus den Vorjahren bekannt und bewährt, vom rührigen Familiengottesdienst-Team.

Alle Interessenten, besonders natürlich alle Familien mit Kindern, sind an den kommenden Sonntagen herzlich eingeladen, beim Öffnen der Türe und dem Schauen, was sich dahinter verbirgt, dabei zu sein. – Und damit gleichzeitig Advent zu feiern und Weihnachten, die Geburt des Herrn, Schritt für Schritt näher kommen zu lassen.

Im Bild:
Die Innenausstattung der Pfarrkirche St. Jakob ist derzeit um eine große Tür reicher.
Pfarrvikar Pater Jim hat schon am vergangenen Christkönigssonntag herzlich eingeladen dabei zu sein, wenn das Geheimnis dieser Tür an den vier Adventssonntagen gelüftet wird.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.