In unserer Pfarrei kennt ihn vermutlich fast jeder – das kommt nicht von ungefähr. Denn viele Jahre hat Paul Standecker als Mesner-Vertreter gewirkt, als Ehrenamtlicher im besten Sinne: Stets zuverlässig und souverän hat er, der eigentlich seinen Ruhestand hätte genießen können, die zu verrichtenden Aufgaben wahrgenommen, insbesondere bei den Messen an Montagen und während der Urlaubszeit des hauptamtlichen Mesners. Aufgaben, die er nun auch im Hinblick auf die Familie und weitere Aktivitäten im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege beendet hat.

Im Rahmen einer kleinen Zusammenkunft sagte ihm jetzt Stadtpfarrer Dieter Zinecker ein herzliches Vergelt´s Gott für seine Mesner-Dienste und die ungezählten Stunden, die er dafür eingesetzt habe. Solch selbstloses Engagement verdiene „hohe Anerkennung und Wertschätzung“ betonte Zinecker und überreichte ein kleines Präsent.

Standecker seinerseits freute sich sehr über die ehrenden Worte und bedankte sich für die gelungene Überraschung.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.