In großen Spuren wandeln und Erfahrungen machen, die über ein Schülerleben weit hinausreichen – dies können 14 Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse des Robert-Schuman-Gymnasiums für sich in Anspruch nehmen. Im Rahmen eines Projekt-Seminars haben sie sich mit dem ostbayerischen und dem portugiesischen Jakobsweg beschäftigt. Anfang Juli gestalteten sie eine Pilgerwanderung von Eschlkam nach Všeruby mit und zu Beginn des Schuljahres im September pilgerten sie im Rahmen ihrer Abschlussfahrt auf ausgewählten Etappen von Porto in Portugal nach Santiago de Compostela in Spanien. Über 100 km Fußweg haben sie dabei bewältigt und die Mühen des Pilgerns am eigenen Leib verspürt, um – am Ziel angekommen – für alle Strapazen belohnt zu werden: Vom überwältigenden Anblick der imposanten Kathedrale von Santiago des Compostela.

Am Samstag, den 01. Dezember 2018 findet nun im Pfarrsaal St. Jakob in Cham ein Vortragsabend statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler über ihre Eindrücke und Erfahrungen berichten werden. Beginn ist um 18 Uhr nach der Vorabendmesse. Alle Interessierten aus der Bevölkerung sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.