Viele neue Kräfte haben jüngst die Ministranten der Pfarrei St. Jakob in Cham hinzugewinnen können: Drei Mädchen und sechs Buben, alle aus der Schar der letztjährigen Erstkommunionkinder erwachsen, haben sich zum Schuljahresbeginn entschieden, den ehrenvollen Dienst am Altar zu leisten.

Am Hochfest Christkönig wurden sie im Rahmen des vormittäglichen Gottesdienstes von Stadtpfarrer Dieter Zinecker und Kaplan Martin Popp in feierlicher Weise in ihre Tätigkeit eingeführt. Beide Seelsorger schätzten sich sehr glücklich angesichts der Bereitschaft der „Neuen“, den Kreis der Altardiener zu verstärken und wünschten Ihnen viel Freude und Schwung an ihrem Engagement und in der Gemeinschaft ihrer „Kollegen“.

In seiner Predigtansprache führte ihnen der Kaplan nochmals deutlich vor Augen, dass es schon etwas Besonderes sei, Ministrant zu sein. Wenn nicht hier, wo dann erfahre das Jugendwort des Jahres 2018, „Ehrenmann“ und „Ehrenfrau“, seine Berechtigung. Als Ministrant sei man Ehrenmann oder Ehrenfrau im Dienst für die Kirche – und damit für den „Ehrenmann“ schlechthin: Jesus Christus.

Nach der Predigt versammelten sich die neun Kandidaten vor dem Altar, um vom Kaplan gesegnet zu werden und die Ministranten-Kreuze umgehängt zu bekommen. Der Handschlag von Pfarrer, Kaplan und Gemeindereferentin Michaela Maier besiegelte die offizielle Aufnahme und hinterließ freudestrahlende Gesichter, auch bei den Eltern und Angehörigen der Beteiligten. Vor der Eucharistiefeier durften einige Neue zusammen mit den Oberministranten noch die ihnen anvertrauten Instrumentarien präsentieren und deren Bedeutung erklären: Kreuz, Leuchter, Weihrauch, Hostienschale, Wasser und Altarglocken.

Gleich im Anschluss an den Gottesdienst traf man sich noch in froher Runde zur weltlichen Feier im Pfarrheim.

Im Bild:
Vereint mit Pfarrer, Kaplan, Gemeindereferentin und Ministranten-Kollegen: Die neuen Ministranten (im Vordergrund) von St. Jakob: Bartosz Antonac, Raffael Ebert, Katharina Leiß, Karl Plötz, Johannes Pongratz, Lena Schedlbauer, Max Schierer, Lisa Simeth und Yannick Zimmermann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.