„Ihr sollt auf Jesus hören“ lautete der zentrale Satz beim Familiengottesdienst am zweiten Fastensonntag in der Pfarrkirche – in Anlehnung an das Tagesevangelium nach Matthäus, das mit der Verklärung Christi ein Glaubensgeheimnis verkündigt, und das auch am Hochaltar von St. Jakob dargestellt ist, worauf Zelebrant Pfarrer Dieter Zinecker die vielen Mitfeiernden gleich zu Beginn hinwies.

Dass der Glaube maßgeblich vom Hören kommt, führte der Stadtpfarrer in seiner Predigtansprache vor Augen und rief dazu auf, die Fastenzeit in besonderer Weise dazu zu nutzen, das Wort Gottes neu zu hören – und entsprechend zu handeln.

Die vielen Kinder im Gottesdienst waren nicht nur als aufmerksame Zuhörer dabei, sie durften auch selbst aktiv sein: Bei den Kyrie-Rufen, den Fürbitten und beim Vaterunser-Gebet um den Altar.
Am Ende erhielten sie aus den Händen von Pfarrer und Gemeindereferentin Michaela Maier das begehrte zweite Bastel-Teil zur Vervollständigung ihres Wagenrades mit dem Titel „In der Spur bleiben“.

Im Bild: Stadtpfarrer Dieter Zinecker zelebrierte den Familiengottesdienst am zweiten Fastensonntag

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.