Auch am zweiten Adventssonntag wurde in der Pfarrei St. Jakob Familiengottesdienst gefeiert, diesmal im Zeichen eines großen Baustellen-Verkehrszeichens. Zelebrant Kaplan Martin Popp (im Bild mit Gemeindereferentin Michaela Maier und den Ministranten) stellte unter Verweis auf häufig anzutreffende Straßenbaustellen, auf denen für den Bau schöner Wege und Wegverbindungen gesorgt wird, den Bezug zum Evangelium des 2. Adventssonntags her: „Bereitet den Weg des Herrn. Macht gerade seine Straßen.“

Zur persönlichen Vorbereitung auf Weihnachten hatte der Kaplan gute Empfehlungen für alle Gläubigen mitgebracht: Sich-Zeit-Nehmen zur adventlichen Besinnung, die Beschäftigung mit Bibelstellen oder religiösen Spruchweisheiten, den Empfang des Bußsakraments. Am Ende des Gottesdienstes freuten sich die zahlreich anwesenden Kinder, mit der zweiten Kerze für ihren Adventskranz beschenkt zu werden.

Am kommenden dritten Advent, Sonntag, 16.Dezember, 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche, wird der nächste Familiengottesdienst begangen – und zeitgleich die Kinderkirche im Pfarrsaal. Insbesondere alle Kinder und ihre Angehörigen sind neben allen weiteren Gläubigen zur Mitfeier herzlich willkommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.